Dokumentationszentrum Britzer Straße

NS-Zwangsarbeitslager Berlin Topografie des Terrors Berlin

Die Tätigkeit auf dem Gelände der ehemaligen Zwangsarbeiterbaracken beschränkt sich auf Maßnahmen zur baulichen Unterhaltung des Bestandes unter den Anforderungen des Denkmalschutzes. Ziel aller Maßnahmen ist es, den authentischen Ort möglichst unangetastet zu belassen und die Substanz der Architekturen und das Gedenken an Verbrechen und Opfer zu respektieren. In einem ersten Maßnahmenpaket wurden sämtliche Fenster vollständig überarbeitet. Das nächste Maßnahmenpaket umfasst die Abdichtung gegen aufsteigende Feuchte in den unterkellerten Baracken. Die Schwierigkeit der Maßnahme besteht unter anderem darin, die damals provisorisch durch Zwangsarbeiter errichteten Baracken in einen dauerhaften Bauzustand zu überführen, ohne die Substanz so zu verändern das sie ihre Aussagekraft als eigentliches Exponat verliert.

Bauherr Land Berlin / SILB c/o BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
LP 1-3 LEGGE / SAUERZAPFE ARCHITEKTEN Arbeitsgemeinschaft
Projektsteuerung BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Planung 2012-2013
Bauzeit 2013

 

TTZ u 1